German Site

Wie unsere Kinderpatenschaften funktionieren

Kinder, die ein Teil des Metro-Kids-Programms sind, können mit ihrern Familien am “One By One”-Programm teilnehmen. Dadurch, dass jemand Interesse an ihnen hat, Briefe schreibt und für sie betet, merken die Kinder, dass sie etwas Besonderes sind und jemand an sie denkt. Die Sponsoren ermutigen die Kinder und sind ein Segen für sie, da sie in einer Welt leben, in der Kriminalität und Schwierigkeiten allgegenwärtig sind.

PenPal giftsPenpal mam and kids with foodAsihle Masiza                             Die Kinderpatenschaft oder das Penpal-Programm (Brieffreundschaft), wie wir es auch gerne nennen, ist ein wichtiger Teil von Metro Kids.

Wir benützen mehr das Wort “Brieffreundschaft” als das Wort “Patenschaft”. Viele Leute gehen davon aus, dass es bei einer Patenschaft darum geht, alles zu finanzieren, was das Kind braucht.

Das Penpal-Programm ist anders: Metro Kids setzt die Spenden für dringend benötigte Mittel zur Durchführung der Kinderprogramme ein, welche angeboten werden. Von den monatlichen Spenden der Sponsoren profitieren hunderte von Kindern, welche an den Sidewalks teilnehmen.

Für das Penpal-Programm werden Kinder ausgewählt, die treu und regelmäßig am Sidewalk teilnehmen.

Diese Kinder werden somit belohnt, während gleichzeitig alle Metro-Kids-Kinder von den großzügigen Spenden profitieren. So umgehen wir die Eifersucht der Kinder untereinander, was ein großes Problem sein kann.

Wenn eine Person der/die Brieffreund/in eines Kindes (Mädchen oder Junge)  wird, so erhält diese einen Steckbrief des Kindes und eine genaue Einführung in das Programm. Briefe, Postkarten, sowie kleine Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenke sind immer willkommen und ermutigen die Kinder sehr.

Die Sponsoren können Anteil nehmen am Leben des Kindes, indem sie es ermutigen, an sich selbst zu glauben, ihm zuhören und Interesse an ihrem Alltag zeigen.

Die Sponsoren sind ebenfalls dazu eingeladen, mehr in das Leben des Kindes einbezogen zu werden. Manche spenden im Monat einen größeren Betrag als vorgegeben. So können zum Beispiel Lebensmittelpakete finanziert werden.

         PenPal with her child                              Visitor with their penpal                                                            Natürlich dürfen die Sponsoren ihre Penpals auch besuchen kommen. Ein solcher Besuch ist immer etwas Besonderes, wenn die Person, die meist von der anderen Seite der Welt anreist, Zeit mit ihrem Kind verbringt.

In dieser Penpal-Beziehung ist immer Metro Kids die Ansprechsperson, für beide Seiten. So wird das Kind, aber auch der Sponsor, vor schwierigen Situationen geschützt.

Auch Sie können Teil dieses Penpal-Programm werden.

Für nur 25 Franken oder 20 Euro im Monat können Sie ein Kind glücklich machen!

Klicken Sie hier zum Spenden oder kontaktieren Sie Janet (janet@metrokidsafrica.org).